21 Januar 2015

Letztendlich sind wir dem Universum egal - David Levithan

© Fischer FJB
Inhalt Was wäre, wenn ihr an einem Tag aufwacht und der letzte Tag nicht mehr so richtig in eurer Erinnerung da ist? Verschwommen,wenn ihr an Details denkt, aber doch irgendwie da. Auf der anderen Seite: Was wäre, wenn ihr jeden Tag in einem anderen (gleichaltrigen) Körper erwacht, den Tag für diese Person lebt und sobald ihr einschlaft wieder die Person wechselt? So geht es A. - A ist 16 Jahre alt und erwacht jeden Tag im Körper einer anderen Person. Mal Junge, mal Mädchen, mal Kiffer, mal Streber. Unkontrollierbar.
Am 5994. Tag seiner Existenz erwacht er im Körper von Justin, dessen Tag er übernimmt. Im Laufe des Tages verliebt er sich schrecklich in dessen Freundin Rhiannon.  Auch diese merkt die Veränderung ihres sonst so harten, coolen Freundes. Im Laufe der Geschichte kann A. Rhiannon nicht vergessen und nimmt in verschiedensten Körpern Kontakt zu ihr auf. Kann das gut gehen? Und überhaupt: Wie soll das denn eine Zukunft haben?
Wieso dieses Buch als Tipp? Gefallen hat mir "Letztendlich sind wir dem Universum egal" sofort. Ich las auf der Arbeit eine Leseprobe und kaufte das Buch, wonach ich es am darauffolgenden Abend (also etwas mehr als 24 h später) beendete. David Levithan schafft es auf 395 Seiten mich zum Lachen und Weinen zu bringen und mir so viel Freude, Leid und Zweifel und Glück zu schenken. Er benutzt Umschreibungen in den Gesprächen und Gedanken As, die mich so sehr zum Nachdenken und Mitfiebern anregten und mich begeisterten ohne Ende!


Titel: Letztendlich sind wir dem Universum egal
Autor: David Levithan
Seitenzahl: 394
Genre: Jugendbuch
Verlag: Fischer FJB
Neupreis: 16,99€
Besonderheiten: Mein bisheriges Buchhighlight 2014!
Leseprobe: Zu einer 40-seitigen Leseprobe (unbedingt leeeeesen!) geht es hier.

Meine Gedanken laufen im Kreis und drehen sich herum wie wilde Wirbel. Und ist es nicht so, dass wir dem Universum letztendlich egal sind? Was sind wir Menschen für das Universum und ist es nicht so viel von Bedeutung, dass wir uns beschützen und den Menschen, die wir lieben dieses auch zeigen, so lange wir können? Was haben wir davon, irgendwelchen Idealen nachzueifern, die uns am Ende des Tages gar nicht weiter bringen? Was würden wir tun, wenn wir nur einen Tag hätten? Und wie großartig ist es doch, dass wir die Macht haben, uns jeden Tag aufs Neue zu erfinden. 

Bisher war "Letztendlich sind wir dem Universum egal" mein absolutes Lesehighlight für 2014 und ich glaube nur wenige Worte können das ausdrücken. Wenn ihr Jugendbücher mögt und schöne Dialoge und Gedanken, dann lest auf jeden Fall mal rein oder kauft es euch direkt und macht euch mal wieder einen kuscheligen Leseabend mit Tee, ihr werdet es sicher nicht bereuen! Und wer das Buch nicht lesen wird, der verpasst wirklich was!
Alles Liebe, eure nach Wochen noch begeisterte Clara 
3 Kommentare
  1. Sehr tolle Kritik und die Idee hinter dem Buch finde ich auch echt spannend und interessant, jedoch wäre die Liebesgeschichte nichts für mich. Ich lese einfach nicht so gerne Bücher, mit einer großen Lovestory, das mag ich irgendwie in Filmen mehr ;). Und wer weiß, das Buch würde sicherlich auch den Stoff für einen guten Film liefern und vielleicht passiert es ja, da der Trend ja zum Verfilmen von Jugendbüchern geht.

    Danke auch für deine vielen Kommentare...im nachfolgenden kommen nun mal meine Antworten zu allen ;):
    Was Fitzek angeht: Ich freue mich auch immer über Gleichgesinnte. Echt es kommt ein neues Buch von ihm, hatte ich jetzt noch gar nichts gehört. Weiß man schon und was es diesmal geht oder ist da noch nichts bekannt?

    Dankeschön erstmal für das liebe Kompliment :).
    Danach steht bei mir studieren auf dem Plan und da soll es aufjedenfall in die Richtung "Werbung" gehen. Also schreibe ich mich mehr in Studiengänge ein, die Marketing enthalten, sich ums Schreiben drehen oder mit denen ich zumindest über Umwege in diese Sparte rutschen könnte.

    Ich habe deinen Blog übrigens auch über Jana entdeckt :P. Das ist echt ein lustiger Zufall ;).

    Uih über 100 das sind echt sehr viele, da kann ich leider nicht mithalten. Meine Zahl ist da doch etwas kleiner, dürften nicht mehr als 10 sein bei mir. Also bin ich ja noch im grünen Bereich ;). Bekommst du eigentlich auch Bücher zum Probelesen mit nach Hause? Habe schon oft gehört, das viele Buchhandlungen das machen ,damit die Verkäufer dann auch besser beraten können und das ist natürlich auch was Tolles. Da ist man dann ja immer auf dem neusten Stand. Eine Wunschliste führe ich aber auch. Nur mache ich das über das Internet, bei Lovelybooks kann man sich so schön eine Wunschliste anlegen und da kommen immer mal wieder Bücher drauf.

    Also Teil 1 hatte ich auch verschlungen, obwohl ich den Film schon kannte, aber fand das in Buchform noch mal was ganz anderes. Im Moment stockt es mit Band 2 etwas, weil ja bald die Prüfungen anstehen und dann kommt man leider nicht ganz so oft wie gewollt zum lesen.
    Ansonsten lese ich persönlich viel Krimi und Thriller, da mag ich vor allem Bücher von Fitzek, Cody McFayden, Simon Beckett, Tess Gerritsen, Dan Brown, Stephen King und dann natürlich auch immer wieder Neulinge und ansonsten mag ich noch Fantasy al la Harry Potter ;).

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa! Mir gefällt deine Rezension sehr gut -besonders deine Gedanken dazu. Du hast vollkommen recht mit dem, was du geschrieben hast. Wir sollten öfter mal innehalten und überlegen, ob wir mit dem, was wir tun, glücklich sind. Schließlich ist es dem Universum wirklich egal, ob wir unser Leben lang irgendeinem Ziel nachlaufen und uns dafür abrackern ohne es je zu erreichen. Am Ende sind wir es, die mit dem, was wir aus unserem Leben gemacht haben, zufrieden und glücklich sind. Und letztendlich tragen doch bei den meisten die Menschen, die einem die wichtigsten sind und nicht irgendwelche beruflichen Erfolge oder so was bei.

    Ich glaube, ich möchte das Buch auch noch lesen! Danke für den schönen Tipp!<3

    AntwortenLöschen
  3. Halli Hallo,
    an dem Buch bin ich schon sooft vorbeigegangen als ich bei Hugendubel war aber jetzt werde ich es mir irgendwann mal kaufen, wobei mein Stapel der ungelesenen Bücher echt enorm ist und ich diese eigentlich erstmal lesen müsste aber das Buch spricht mich echt total an, auch deine Meinung bzw. deine Gedanken dazu finde ich toll. :) Glaube sehr anhand deiner Gedanken, dass es mir gefallen würde.

    Ganz lieben Gruß.Sandra

    AntwortenLöschen