gelesen 2014

Clara
    Januar 2014
  • „Tschick“, Wolfgang Herrndorf (256 Seiten) 4/5 Sterne
  • „Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele“, Suzanne Collins (414 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe“, Suzanne Collins (431 Seiten) 4,5/5 Sterne 
Februar 2014
  • „Sehr geehrtes Facebook“, Hans-Hermann Stolze (176 Seiten) 3/5 Sterne - mal was für zwischendurch
  • „Die Tribute von Panem - Flammender Zorn“, Suzanne Collins (430 Seiten) 4,5/5 Sterne
März 2014
  • „Die zehn besten Tage meines Lebens“, Adena Halpern (336 Seiten) 3,5/5 Sterne
  • „Verkaufen Sie auch Bücher? - Kuriose Kundenanfragen in Buchhandlungen“, Jen Campbell (144 Seiten) 3/5 Sterne - mal was für zwischendurch
April 2014
  • „Letztendlich sind wir dem Universum egal“, David Levithan (400 Seiten) 5/5Sterne! 
  • „Alle meine Wünsche“, Grégoire Delacourt (128 Seiten) 4/5 Sterne
  • „Die Märchen von Beedle dem Barden“, Joanne K. Rowling (128 Seiten) 3,5/5 Sterne
  • „Der Junge im gestreiften Pyjama“, John Boyne (272 Seiten) 4 / 5 Sterne
  • „Wunder“, R.J. Palacio (384 Seiten) 4/5 Sterne
Mai 2014
  • „Der Geschmack von Glück“, Jennifer E. Smith (364 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Bunker Diary“, Kevin Brooks (300 Seiten) 2,5/5 Sterne
  • „Die Bestimmung“, Veronica Roth (480 Seiten) 5/5 Sterne
Juni 2014
  • „Nicht Chicago, nicht hier“, Kirsten Boie (128 Seiten) 3,5/5 Sterne
  • „Diesmal für immer“, Paige Toon (432 Seiten) 3/5 Sterne
  • „Nur einen Tag noch“ bzw. „Ein Tag mit dir“, Mitch Albom (240 Seiten) 4,5/5 Sterne
  • „Wie wir uns aus Versehen verliebten“, Kristen Tracy (208 Seiten) 4,5/5 Sterne
  • „Umzingelt“, Anne Spitzner (136 Seiten) 2,5/5 Sterne
Juli 2014
  • „Was ich dich träumen lasse“, Franziska Moll (256 Seiten) 4/5 Sterne
  • „Das Schweigen in meinem Kopf“, Kim Hood (288 Seiten) 5/5 Sterne
  • Mein Sommer nebenan“, Huntley Fitzpatrick (512 Seiten) 5/5 Sterne
August 2014 
  • „Tote Augen“, Karin Slaughter (592 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Letzte Worte“, Karin Slaughter (512 Seiten) 5/5 Sterne 
  • „Harter Schnitt“, Karin Slaughter (512 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Die stumme Zeugin“, Kate Pepper (368 Seiten) 3,5/5 Sterne
  • „Wir beide irgendwann“, Jay Asher (400 Seiten) 4/5 Sterne
  • „Weil ich Layken liebe“, Colleen Hoover (352 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Weil ich Will liebe“, Colleen Hoover (368 Seiten) 4,5/5 Sterne
  • „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe (...)“, J. E. Smith (224 Seiten) 3/5 Sterne
  • „Stiller Schmerz“, Karin Slaughter (73 Seiten) 5/5 Sterne
Oktober 2014
  • „Bittere Wunden“, Karin Slaughter (576 Seiten) 4/5 Sterne
November/Dezember 2014
  • „Passagier 23“, Sebastian Fitzek (432 Seiten) 4/5 Sterne
  • „Abgründig“, Arno Strobel (240 Seiten) 3/5 Sterne
  • „Forbidden“, Tabitha Suzuma (445 Seiten) 5/5 Sterne

Bisherige Jahreshighlights 
 für "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" von Suzanne Collins, "Letztendlich sind wir dem Universum egal" von David Levithan, "Der Geschmack von Glück" von Jennifer E. Smith, "Die Bestimmung" von Veronica Roth, "Das Schweigen in meinem Kopf" von Kim Hood, "Mein Sommer nebenan" von Huntley Fitzpatrick, "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover Thriller: Karin Slaughter (!!)

Bücher total: 36 Seiten total: 12.538 Seiten ø: 348,28 

Jule
  • „Damit ihr mich nicht vergesst“, Mitch Albom (288 Seiten)  
  • „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, John Green (288 Seiten)
  • „Traumsammler“, Khaled Hosseini (448 Seiten)
  • „Draußen wartet die Welt “, Nancy Grossman (448 Seiten)
  • „Weißer Oleander“, Janet Fitch (511 Seiten) 
  • „Mein Sommer nebenan“, Huntley Fitzpatrick (512 Seiten) 
  • „Hier könnte das Ende der Welt sein“, John Corey Whaley (216 Seiten)
  • „Der Märchenerzähler“, Antonia Michaelis (448 Seiten) 
  • „Will & Will“, John Green und David Levithan (384 Seiten) 
  • „Eine wie Alaska“, John Green (304 Seiten) 
  • „Nashville“, Antonia Michaelis (480 Seiten) 
  • „Letztendlich sind wir dem Universum egal“, David Levithan (394 Seiten) 
  • „Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück“, Francois Lelord (208 Seiten) 
  • „Passagier 23“, Sebastian Fitzek (432 Seiten) 
  • „Tschick“, Wolfgang Herrndorf (256 Seiten) 
  • „Margos Spuren“, John Green (336 Seiten) 

Pia
  • „Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm“, Selja Ahava (224 Seiten) 
  • „Die Sünde der Engel“, Charlotte Link (336 Seiten)
  • „The Cuckoo's Calling“, Robert Galbraith (449 Seiten)
  • „Traumsammler“, Khaled Hosseini (448 Seiten) 
  • „Nullzeit“, Juli Zeh (256 Seiten)  
  • „Drachenläufer“, Khaled Hosseini (384 Seiten) 
  • „Harry Potter and the Half-Blood Prince“, J.K. Rowling (768 Seiten)
  • „Mängelexemplar“, Sarah Kuttner (272 Seiten)
  • „Amphitryon“, Molière (116 Seiten)
  • „Amphitryon“, Heinrich von Kleist (107 Seiten) 
  • „Woyzeck“, Georg Büchner (210 Seiten)
  • „Leonce und Lena“, Georg Büchner (95 Seiten)
  • „Macbeth“, William Shakespeare (100 Seiten)
  • „Nora. (Ein Puppenheim)“, Henrik Ibsen (97 Seiten) 
  • „Der fröhliche Weinberg / Schinderhannes: Zwei Stücke“, Carl Zuckmayer (176 Seiten)
  • „Der Novize aus Corvey“, Hubertus Grimm (360 Seiten)
  • „Antigone“, Sophokles (72 Seiten)
  • „Harry Potter und der Stein der Weisen“, J.K. Rowling (335 Seiten)
  • „Miss Sara Sampson“, Gotthold Ephraim Lessing (111 Seiten)
  • „The Fault in our Stars“, John Green (336 Seiten)
  • „Wie es euch gefällt“, William Shakespeare (120 Seiten)
  • „Der Hofmeister“, J.M.R. Lenz (128 Seiten)

Rita
  • „Die Blutlinie“, Cody McFadyen (480 Seiten)
  • "Mein Leben als Suchmaschine", Horst Evers (160 Seiten)
  • "Nathalie und die Zauberlords", Katherine Roberts (320 Seiten)
  • "Luisito", Susanna Tamaro (111 Seiten)
  • "Der Schmetterlingsmonat", Ariella Kornmehl (204 Seiten) 
  • "Verachtung", Jussi Adler-Olsen (538 Seiten) 
  • "Erwartung", Jussi Adler-Olsen (568 Seiten)
  • „Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele“, Suzanne Collins (414 Seiten) 
  • „Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe“, Suzanne Collins (431 Seiten) 
  • „Die Tribute von Panem - Flammender Zorn“, Suzanne Collins (430 Seiten)
  • „Die Bestimmung“, Veronica Roth (480 Seiten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen